Special Fertigungsindustrie - AO Consulting

Moderne Fertigungsindustrie

Automatisierung und Organisationseffizienz

Wir setzen neue Maẞstäbe in der Fertigungsindustrie
Mehr QualitätWeniger Kosten

Wir optimieren Ihre unternehmerische Wertschöpfungskette mit innovativen Tools:

  • Ingenieurtechnische Beratung und Planung
  • Einfach zu bedienende Softwarelösungen für Industrie 4.0
  • Digitalisierung und Anwendung von KI, Sensorik und Softsensorik sowie Machine Learning
  • Cloudcomputing, Datenerfassung, – aufbereitung, -haltung, – analyse und – modellierung
  • Steuerungstechnik, Prozessleitsysteme mit Chargenrückverfolgung
  • Projekt- und Change Management
  • Neugestaltung Arbeitsplätze und Arbeitsprozesse, Mensch-Maschine-Kollaboration
  • Erfassung und Einbindung des Expertenwissens Ihrer Mitarbeiter

 

Automatisierung – Verfahrensoptimierung
Für
, Mit und durch den Menschen!

Wir machen Ihren Prozessablauf transparent, decken Kostenpotenziale auf und zeigen Ihnen Ansätze zur Optimierung.

Mit standardisierten Komponenten und branchenübergreifenden Konzepten verbessern und analysieren wir Produktionsabläufe rund um das Thema Verfahrensoptimierung.

Wir steigern Qualität und “Time-To-Market-Zeiten” und senken gleichzeitig Kosten und Ausfallzeiten.

Und das beste dabei:
Wir binden ihre Mitarbeiter dabei ein!

Wer ist "WIR"?

“Wir” das ist ein fachübergreifendes Konsortium aus Spezialisten.

 

Warum dieses Konsortium? Unser Lösungskonzept: Schritt für Schritt zum modernen, nachhaltigen Fertigungsprozess

Ganz einfach:

Weil Industrialisierung 4.0 auf die altherkömmliche Art und Weise bisher wenig funktioniert hat.

Jeder arbeitet für sich, bleibt in seiner Blase. Hier mal ein Projekt, dort mal ein Projekt. Schlimmstenfalls nicht einmal aufeinander abgestimmt und aus dem Büro heraus. Ihr Unternehmen verfügt über Unmengen an (Mess-)Daten – aber was stellen Sie damit an, welchen Nutzen ziehen Sie daraus?

Wir bringen die verschiedenen Welten, die für einen Produktionsbetrieb gut und wichtig sind, übereinander. Eine der größten Herausforderung der digitalen Transformation ist es doch, Ingenieurwesen / Automatisierung, Elektrotechnik / Cloudcomputing, Datenanalyse / – modellierung und die im Betrieb arbeitenden Menschen sowie Kunden und Zulieferer zusammenzuführen. Und das über Ihre gesamte Wertschöpfungskette hinweg – unter Berücksichtigung des Nachhaltigkeitsaspektes.

Wir gehen in Ihre Produktionshalle, dort wo die Wertschöpfung ihre Ursprung hat, und setzen dort die Optimierung an. Von dort aus begleiten wir Ihr Unternehmen Schritt für Schritt zum modernen, nachhaltigen Fertigungsprozess.

Was bieten wir?

Unsere Leistungen – verschiedene Träger:

  • Umfassende ingenieurtechnische Beratung und Planung – von der Sensorauswahl bis zum Endprodukt
  • Change Management
  • Projektmanagement
  • Individuelle Schnittstellenprogrammierung
  • Sensor- und Datenvalidierung
  • Intelligente Datenerhebung, – Übermittlung, – Aufbereitung, – Haltung
  • Hauseigene, individualisierbare Cloudservices
  • Bildverarbeitung, Soft-Computing, Artificial Vision
  • Datenanalyse und Modellierung mit hauseigener, individualisierbarer Software
  • Kontinuierliche Prozess-Kontrolle und Optimierung
  • Prozessleitsystem mit Chargenverfolgung
  • Anpassung Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsprozesse
  • Organisationsentwicklung

Schritt für Schritt, individuell in Zusammenarbeit mit ihrem Betrieb, mit planbaren Kosten!

Moderne Teilautomatisierung der gesamten Wertschöpfungskette unter Einbindung Ihrer Mitarbeiter

Der optimimale teilautomatisierte Produktionsablauf legt einen besonderen Fokus auf die Zusammenarbeit zwischen Mensch-Maschine und findet entlang der gesamten Wertschöpfungskette statt!

 

 

Überlegungen zu einem modernen Fertigungsprozess:

  • Signalanalyse – welche Daten stehen für eine Zielbeschreibung zur Verfügung?
  • Prozesssichere Sensorik (selbstüberwachend?)
  • Eindeutige Messsignale (Einflussgrößen auf die Messverfahren der Sensoren)
  • Entwicklung Prädiktive Modelle für kurze Reaktionszeiten (welche sensitiven Signale beschreiben die Zielgrößen?)
  • Anlagenübergreifender Signalzugriff und Modellierungen (Einfluss einzelner Fertigungsstufen auf die gesamte Wertstoffkette)
  • Anwendung Softsensorik für fehlende Sensorik?
  • Überprüfung der Maschinendaten auf Vollständigkeit zur Zielgrößenbeschreibung
  • Arbeitsplatzneugestaltung – Überprüfung und ggf. Anpassung an den Arbeitsplätzen?
  • Prozessanpassungen – sowohl personell wie auch maschinell, Maßnahmen erforderlich?
  • Qualifizierte, zufriedene und innovationswillige Mitarbeiter – sind das Ziel der Automatisierungsmaßnahmen

Schlafendes Wissen nutzbar machen

Ihr Unternehmen verfügt über unzählige Daten, Informationen, Expertenwissen

….wir machen es für Sie nutzbar!

  • Mit Hilfe von datenbasierten Modellierungsverfahren werden die wissensbasierten Anlagenfahrweisen erstellt und nutzbar gemacht.
  • Die Fahrweisen sind nicht mehr personenabhängig, sind im Unternehmen platziert und gehen nicht mehr „verloren“
  • Hierzu werden auch vorhandenes Expertenwissen und Prozessabläufe abgefragt, analysiert und modelliert.

Qualitative und quantitative Datenerhebung - messen, messen, messen, aber richtig!

Anforderungen an die Daten und damit an die vorzunehmenden Messungen, Methoden und Verfahren:

Gütekriterien: Objektivität, Reliabilität, Validität

Datenbereinigung und Fehleranalyse

 

Daten werden laufend auf allen Ebenen erhoben und fließen in die Modellierung ein:

Dynamische Entwicklungen werden berücksichtigt – auch nach Abschluss des Projektes!

Dadurch erreichen Sie eine fortlaufende Anpassung und Innovation Ihrer Wertschöpfungskette!

Prozessablauf und –steuerung

Technisch:

Menschlich:

  • Neugestaltung der einzelnen Arbeitsplätze (Inhalt, Umfang, Beschreibung, Verantwortung, Arbeitsschritte etc.)
  • Anpassung der über- und ineinandergreifenden Prozesse
  • Festlegung: Wie soll fortlaufend neue Erkenntnisse, Erfahrungen, Ideen etc. zukünftig in den Prozess einfließen und diesen beständig weiterentwickeln?

Für viele neu - für uns selbstverständlich: Kein Inseldenken und – Arbeiten!

Wir arbeiten direkt entlang Ihrer Wertschöpfungskette, in der Produktionshalle, im Einkauf, im Lager – dort wo Daten gemessen und Veränderungen vorgenommen werden.

Unternehmen entwicklen sich nicht vom Schreibtisch aus!

Fangen wir gemeinsam vorne an....

Vor dem Start eines größeren Transformationsprojektes ist es wichtig, zwei grundlegende Fragen zu klären:

Eignet sich die Datenlage an der Produktionslinie überhaupt dazu, eine Qualitätsaussage an der Linie zu ermöglichen

und

welche Voraussetzungen sind für eine industrielle Nutzung erforderlich?

Wir prüfen das für Sie – mit überschaubarem und planbarem Aufwand und abschließenden Bericht.

 

Das AO in AO Consulting steht für Arbeits- und Organisationspsychologie. Ich berate Unternehmen auf Basis psychologischer Grundlagen, Theorien, Methoden und Techniken bei Veränderungsprozessen gleich welcher Art. Mein Fokus liegt auf den Menschen in Unternehmen, nicht auf betriebswirtschaftlichen oder rechtlichen Belangen und nicht auf der technischen Umsetzung. Wohl aber auf der Schnittstelle Mensch-Maschine, auf der Mensch-Maschine-Kollaboration. Stellen Sie sich selbst die Frage, wie gut die Digitalisierung oder (Teil-)Automatisierung in Ihrem Unternehmen bisher voran geschritten ist. Nicht so gut? Könnte an der Umsetzung liegen. Technik reinschmeißen und hoffen, dass die Menschen damit irgendwie schon umzugehen lernen, funktioniert in der Regel doch eher nicht. Technik reinzuschmeißen, die modern ist aber nicht in die Arbeitsabläufe passt, eher auch nicht. Oder?

Ich schaue in keine wie auch immer geartete Kristalkugel und verfüge auch nicht über einen Röntgenblick. Ich messe. Ich gehe z.B. in die Produktionshalle und befrage den/die VerzinkerIn, wie er/sie arbeitet, woran er/sie Qualität festmacht und Fehler beurteilt, was er/sie braucht, um effektiver und effizienter zu arbeiten und welche Ideen und Vorstellungen er/sie hat. Warum sollten er/sie mit mir reden aber nicht mit ihren Vorgesetzten? Ich komme von außen, bin objektiv, nicht vorbelastet, nicht betriebsblind, ich habe keine intern gelegenen Motive, ich bringe keine Repressalien und ich unterliege der Schweigepflicht. Dabei geht es um die Erfassung von Expertenwissen, um Standardisierung und Qualität, um Verfahrensoptimierung und Organisationseffizenz, um die Schlagworte einmal zu verwenden. Und natürlich sollte es dabei auch um das Thema Arbeitszufriedenheit gehen, denn Arbeitszufriedenheit beeinflußt die Arbeitsleistung. Ich unterstütze UnternehmensmanagerInnen dabei, organisationsumfassende Veränderungsprozesse zu steuern und zu gestalten. Coaching ist hierbei nur ein Tool aus einem breiten Methoden-Portfolio. Ich verfolge den allseits aus dem Management bekannten Plan-Do-Check-Act-Zyklus. Ich arbeite nicht alleine vor mich hin sondern vernetzt. Ich arbeite mit Kooperationspartnern, die das Projekt bei meinen Kunden weiter voran bringen und ich arbeite mit den MitarbeiterInnen und Teams bei meinen Kunden zusammen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette und in der Werschöpfungskette.

https://www.linkedin.com/pulse/psychologie-und-business-eine-ausgezeichnete-gawlig/

Get in touch

Sie haben Fragen zu 
meinen Dienstleistungen?

Gerne helfe ich Ihnen bei diesen schwierigen und komplexen Themen. Kontaktieren Sie mich und wir vereinbaren einen Termin!